Skip to main content

Was muss ich beachten, wenn ich Hundeleinen kaufen will?

Seite an Seite laufen ist eines der schönsten Taten am Tag, wenn man einen Hund besitzt, oder? Gemeinsam in den Sonnenuntergang laufen und die Schönheit der Erde genießen. Doch es ist noch viel wichtiger sicher gemeinsam zu laufen und da verringert die Hundeleine das Risiko Gefahren ausgesetzt zu sein. Deswegen sollte man sich gut überlegen welche Hundeleinen man kaufen sollte und welche überhaupt für mich geeignet sind. Darum soll es hier gehen und möchte Dir verschiedene Arten von Hundeleinen vorstellen, ihre Vor- und Nachteile, sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Meine Topauswahl für Dich

1234
Produkt: Julius-K9  110JO/2 Produkt: BioThane® Schleppleine Produkt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 m Produkt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
ModellProdukt: Julius-K9 110JO/2Produkt: BioThane® SchleppleineProdukt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 mProdukt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
Bewertung
Preis

45,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

27,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

28,17 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den Warenkorb

Hey, wenn Du hier auf meiner Seite bist, hast Du sicherlich vor eine Hundeleine oder mehrere Hundeleinen kaufen zu wollen, aber Du weißt nicht worauf Du achten musst?  Wenn ja, dann bist Du bei mir genau richtig.

Wer von uns kennt denn nicht das Szenario, wenn der Vierbeiner auf der anderen Straßenseite einen gleichgesinnten sieht oder das Leckerli am Straßenrand und dann losrennt? Und was tust Du jetzt, wenn der Hund versucht auf die Straße zu rennen bzw. an der Leine zieht? Ja, Du würdest an der Hundeleine ziehen, damit dem Hund, gar anderen Menschen nichts schlimmeres passiert. Daher ist es umso wichtiger die richtige Hundeleine zu finden.

Es gibt einige Faktoren, auf die Du beim Hundeleinen kaufen beachten musst, damit Dein Freund nicht Gefahren ausgesetzt ist, anderseits sich aber auch nicht selbstständig machen kann.

Drei wichtige Faktoren, wenn Du Hundeleinen kaufen willst, sind Folgende :

  1. Auf die Länge ist beim Hundeleinen kaufen zu achten
  2. Das Gewicht Deines Hundes spielt beim Hundeleinen kaufen eine Rolle
  3. Die Reißfestigkeit der Leine/ Material der Hundeleine ist ebenso wichtig

Wie lang sollte meine Leine sein, wenn ich Hundeleinen kaufen will?

Ein Hund mit einem Mann sind zu sehen, welche schnell unterwegs sind Die Hundeleine ist das Zeichen für den Hund, dass jetzt Zeit wird um Gassi zu gehen. Sie stellt nicht nur die Verlängerung deines Armes dar, nein sie soll auch dem Hund klar machen, dass Du  den Weg vorgibst, was auch der erste Schritt zur Leinenführigkeit ist. Deswegen ist die Wahl der Länge, wenn Du Hundeleinen kaufen willst, eine der wichtigsten Fragen, die man sich stellen sollte.

Es ist nicht pauschal zu sagen, wie lang nun die optimale Länge ist, weil es immer auf die Umstände, sprich Spazierort und Gehorsamkeit des Hundes ankommt. So kann die Hundeleine im Wald etwas länger, als in der Stadt mit Straßenverkehr eingestellt werden. Es gibt Hundetrainer, die eine Länge von 1,80 Metern mit Dreifachverstellung empfehlen. Diese Länge ist optimal für Spazier- oder Gassigänge in unbekannten Terrain. So bist Du noch in der Lage vorzugeben wohin es geht, aber der Freiraum wird nicht so sehr eingeschränkt, dass der Hund nicht mehr schnuppern kann. 

Beim Gassi gehen musst Du auf den Leinenzwang bzw. auf die Leinenpflicht achten. Das Land Deutschland besitzt kein einheitliches Gesetz zum Thema Leinenzwang, da jedes Bundesland und jede Kommune diese selbst individuell gestaltet. Deshalb solltest Du, bevor Du mit dem Hund in den Urlaub fährst oder allgemein spazieren möchtest, Dich über einen Leinenzwang informieren. Die Leinenpflicht ist nicht nur von Ort, sondern auch von Jahreszeit abhängig. So gilt in den meisten Bundesländern zum Beispiel ein Leinenzwang in Parks, öffentlichen Gebäuden und an beliebten öffentlichen Plätzen, aber auch in der Brut- und Setzzeit.

Um es zusammenzufassen, eine pauschale Antwort über die Länge der Leine zu treffen ist immer in Abhängigkeit der Gehorsamkeit des Hundes, der Umgebung und gesetzlichen Vorschriften. Einige Hundetrainer empfehlen eine Länge von 1.80 Metern mit einer Dreifachverstellung.

Was aber viel wichtiger ist und damit das A und O eines friedlichen miteinander,  ist die Hundeerziehung. Dein Hund sollte, ob mit oder ohne Leine, gelernt haben bei Fuß zu laufen und das mit unterschiedlich langen Hundeleinen. Hier empfiehlt es sich auch eine Hundeschule aufzusuchen, am besten in den Jungen Jahren des Hundes, damit Dein Hündchen schon in frühen Jahren lernt auf Kommandos zu hören. Man sollte daher möglichst viele und verschiedene Hundeleinen kaufen.

Inwiefern hat das Gewicht des Hundes mit der Leine zutun? – Hundeleinen kaufen

Das Gewicht des Hundes spielt eine wichtige Rolle, wenn man sich Hundeleinen kaufen will. Eine schwere und lange Leine eignet sich weniger für kleine Hunde, wie der Pomeranian, da diese den Hund nur belasten würde. Für kleinere Hunde wie der Pomeranian, der Chihuahua oder der Zwergpudel eignet es sich eben andere Hundeleinen kaufen zu müssen als wie für große Hunde wie der Collie, der Golden Retriever oder der Wolfsspitz.

Für große Hund, welcher viel Kraft und Masse haben, sollte man daher Hundeleinen kaufen, welche dickeres und stabileres Material besitzen. Zu großen Hunden zählen diejenigen, welche mindestens zwischen 40-50 Kilogramm oder mehr wiegen.

Ein kleiner Hund ist dagegen zart und eher schwach. Wenn man schwerere Hundeleinen kaufen würde, würde das nur den Hund belasten, da er diese hinter sich herziehen muss.

Tipp: Bei Hunden, die zwischen einem und 10 Kilogramm wiegen, eignen sich Hundeleinen mit einer Dicke von 8 Millimeter. Bei Hunden, welche zwischen 10 und 20 Kilogramm wiegen eine Breite von 10 Millimeter, sowie bei Hunden mit einer Gewichtsspanne zwischen 20 und 35 Kilogramm eine Dicke von 12 Millimeter. Alle Hunde, die zwischen 35 und 60 Kilogramm wiegen, sollten Hundeleinen kaufen mit einer Breite von 15 Millimeter.

Dennoch musst Du, egal ob kleiner oder großer Hund, möglichst viele und unterschiedliche Hundeleinen besitzen. Denn je nach Aktivität wird die Hundeleine verschieden viel belastet.

Für das Hundetraining: 

Da man sich beim Hundetraining sehr viel bewegt sollte man sich eine Schleppleine kaufen. Diese Arten von Hundeleinen kaufen eignet sich auch excellent um Kommandos einzustudieren. Hierbei sollte man darauf achten, dass man die Schleppleine mittels eines Brustgeschirrs befestigt, um zum einen zu verhindern, dass der Hund in die Hundeleine läuft und sich verheddert und zum anderen, um Verletzungen am Hals des Hundes vorzubeugen, da sehr viele Menschen ein Halsband nutzen würden.

Für das Joggen: 

Für eine adäquate Haltung beim joggen sollte man Jogging-Hundeleinen kaufen inklusive Jogginggurt. Beim Hundeleinen kaufen dieser Art werden die unterschiedlich schnellen Laufbewegungen durch die Leine ausgeglichen, sodass am Hund nicht so gezerrt wird. Auch hier empfehle ich ein Brustgeschirr.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Wenn man mal unterwegs ist, um zum Beispiel einkaufen zu gehen, so nutzt man auch gerne mal öffentliche Verkehrsmittel wie Busse. Da man in solchen Situationen eher in der Stadt unterwegs ist, ist es besser eine eher kurze Leine zu nutzen. Dafür empfehle ich die Führ– oder Rollleinen, letzteres ist aber nur dann zu empfehlen, wenn es Dich nicht stört, wenn der Hund anfängt zu lernen an der Hundeleine zu ziehen.

Meine Top Auswahl für Dich

1234
Produkt: Julius-K9  110JO/2 Produkt: BioThane® Schleppleine Produkt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 m Produkt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
ModellProdukt: Julius-K9 110JO/2Produkt: BioThane® SchleppleineProdukt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 mProdukt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
Bewertung
Preis

45,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

27,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

28,17 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den Warenkorb

Die verschiedenen Arten von Hundeleinen im Vergleich

Es gibt unzählige Arten von Leinen wie zum Beispiel die Führleine, die Schleppleine oder die Roll-Leine:

Die Führleine:

Hier sieht man eine Führleine mit zwei Karabinern.Die Führleine oder auch Alltagsleine genannt, ist eine Hundeleine, die für den normalen Alltag gedacht ist. Oftmals sind diese Hundeleinen mindestens zwei Meter lang. Die meisten dieser Art besitzen am Anfang und am Ende jeweils einen Karabiner, um diese an einem Halsband zu befestigen. Durch die Karabiner, an der Hundeleine, ergibt sich die Möglichkeit, dass Du diese zu einem Kreis verbinden kannst um sie so bei längeren Spaziergängen ohne Leinenpflicht über die Schulter werfen kannst. Führleinen sollte jeder Hundebesitzer dabei haben, weil es in sehr vielen Orten eine Leinenpflicht gibt.

Vor- und Nachteile, warum Du diese Art von Hundeleinen kaufen solltest oder auch nicht:

Vorteile

längenverstellbar

verschiedene Ausgaben und Materialien

nützlich für den normalen Alltag

Nachteile

manche empfinden sie als unhandlich

Die Schleppleine:

Die Schleppleine, eine sehr umstrittene Art der Hundeleine. Die einen empfinden sie als Fluch, die
anderen als Segen, aber ich sage Dir, wie Du sie als Segen einsetzen kannst. Sehr viele denken, dass diese Leine Schleppleine heißt, weil sie der Hund hinter sich her schleppt, jedoch ist es nicht die ganze
Wahrheit. Dieser Name könnte aber auch aus der Jagd kommen, da man damals auch mit langen Leinen, also Schleppen gearbeitet hat. Dabei hatte der Jäger die Leine permanent in der Hand und ließ die Hundeleine nicht vor sich her ziehen. 

Es ist eine schwarze Poppypet Schleppleine abgebildet, welche zehn Meter lang ist.Diese Hundeleine setzt man ein, um den Hund Kommandos beizubringen. Zudem stellt auch sie Deinen verlängerten Arm da. Mit dieser Leine kannst du dem Hund beibringen, wie weit er sich von Dir zu entfernen hat. Schleppleinen können zwischen drei und zig Meter lang sein, jedoch sind sie meistens zehn Meter lang.

Da Schleppleinen oftmals keine Schlaufe am Ende zum festhalten haben, empfehle ich am Ende einen Knoten zu machen. Der Grund dafür ist, dass sich die Hunde an Gebüschen oder anderen Sachen nicht verhaken. Daher wäre es besser Handschuhe zu tragen, da der Hund beim losrennen Verletzungen hervorheben kann und es hygienisch auch besser ist. Eine Hundeleine aus Matsch und und Dreck zu ziehen ist wesentlich besser mit ein paar Handschuhen.

Vor- und Nachteile, warum Du diese Art von Hundeleinen kaufen solltest oder auch nicht:

Vorteile

nützlich, um Kommandos einzustudieren

Hund hat viel Freiraum

sie sind lang ( 5 bis 40 meter )

Nachteile

können Verletzungen an der Hand hervorheben

bei der Nutzung eines Halsbandes können an den Halswirbel Schäden auftreten

wird schnell schmutzig

Die Roll-Leine:

Die Roll-Leine oder auch Flexileine genannt, besteht aus einem Wickelmechanismus, einer Stopp-Auf dem Bild ist eine Rot-Schwarze RollleineFunktion und der Hundeleine selbst. Im Gehäuse der Roll-Leine ist eine Rolle installiert, die dafür sorgt, dass die Hundeleine, entweder Seil oder Band, automatisch aufgerollt werden kann.
Das Ende der Leine kann dann ganz einfach mittels eines Halsbandes am Hund befestigt werden. Während dem Laufen steht die Leine unter leichter Spannung, sodass man immer die Führung gegenüber dem Hund hat. Außerdem bietet die Leine, gegenüber anderen, die Möglichkeit eine individuelle Länge einzustellen, eignet sich vor allem für Hunde mit viel Auslauf. Die Länge wird dabei durch eine Stopptaste eingestellt.

Vor- und Nachteile, warum Du diese Art von Hundeleinen kaufen solltest oder auch nicht:

Vorteile

die Länge ist individuell einstellbar

optimal für Stadtverkehr und ländliche Bereiche

automatisch aufrollbar

oft ist eine Stoppfunktion vorhanden

Nachteile

fangen bei Nässe an zu stinken

der Hund könnte, durch die Spannung, zum „Zieher“ werden

Die Jogging-Hundeleine:

Jogging-Hundeleinen kaufen macht dann Sinn, wenn man als Hundehalter seinen besten Freund beim joggen dabei haben möchte. Die Jogging-Hundeleine besteht aus einer flexiblen Hundeleine und einem Bauchgurt. So ermöglicht der Bauchgurt das freihändige joggen mit Deinem Vierbeiner an der Seite.

Die Hundeleine an sich besitzt eine Feder beziehungsweise einen Expander, wodurch Unregelmäßigkeiten in der Geschwindigkeit oder plötzliches ziehen ausgeglichen werden können. Aber auch hier sollte man denken, dass alles seine Übung braucht und nicht alles von Anfang an klappt wie man es möchte. Es empfiehlt sich nach und vor dem joggen mit der Jogging-Hundeleine dem Hund die Zeit zu geben um zu schnüffeln, da der Hund während des joggens keine Zeit dazu hat. Du solltest auch nicht vergessen, dass auch der Hund´durst hat, also hab immer genügend Wasser dabei.

Vor- und Nachteile, warum Du diese Art von Hundeleinen kaufen solltest oder auch nicht:

Vorteile

man hat die Hände frei

oftmals ist ein Bauchgurt vorhanden, um z.B Getränke zu tragen

billig in der Anschaffung

Nachteile

Hund könnte nicht schnuppern

Tipp: Beim Anwenden der Jogging-Hundeleine sollte der Hund ein Brustgeschirr tragen,weil es sonst zu Schäden an der Halswirbelsäule kommen könnte.

Meine Topauswahl für Dich

1234
Produkt: Julius-K9  110JO/2 Produkt: BioThane® Schleppleine Produkt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 m Produkt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
ModellProdukt: Julius-K9 110JO/2Produkt: BioThane® SchleppleineProdukt: Flexi Roll-Leine Vario L Gurt 8 mProdukt: Karlie Flamingo 69768 Ranger
Bewertung
Preis

45,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

27,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

28,17 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den WarenkorbDetails*KaufenIn den Warenkorb

Warum sollte man Hundeleinen kaufen und wieso ist das wichtig?

Eine Hundeleine stellt die einzige physische Verbindung zwischen Mensch und Tier beim laufen dar. Sie dient dazu, dass man selbst die Kontrolle über den Hund hat und Gefahren ausgeschlossen werden können. Es gibt verschiedene Gründe Hundeleinen kaufen zu sollen:

  1. Aus gesetzlichen Gründen. Es ist die Aufgabe der Bundesländer und Kommunen Gesetze zum Hundeleinenzwang aufzustellen. Diese können von Stadt zu Stadt variieren. Das ist ein Grund, warum man Hundeleinen kaufen sollte.
  2. Um den Hund gewisse Kommandos beizubringen. Ein Beispiel ist die Schleppleine. Man lässt sie hinter dem Hund her ziehen und wenn man nun auf die Hundeleine tritt und „Stopp“ ruft, so lernt der Hund mit der Zeit dieses Kommando.
  3. Um Hunde mit einem ausgeprägtem Instinkt im Notfall stoppen zu können.

Die Hundeleine wird dann entweder an einem Halsband oder einem Hundegeschirr befestigt.

Tipp: Um den perfekten Umgang mit der Hundeleine zu lernen, empfehle ich es eine Hundeschule aufzusuchen. Dort kann man dann gemeinsam mit Lehrer und Hund dieses Hundezubehör einstudieren, denn die Reaktionen der Hunde auf Hundeleinen sind oft unterschiedlich. Die einen freuen sich und können sich vor Glück kaum halten, die anderen reagieren doch eher frustriert und schmeißen sich auf den Boden oder knabbern an der Hundeleine herum. Ein Tipp um den Hund das laufen an der Hundeleine zu erleichtern ist immer etwas Hundeleckerchen parat zu haben um damit den Hund zu loben.

 Wie viele Hundeleinen braucht ein Hund?

Nur eine Hundeleine kaufen ist etwas mager, so sollte keine Hundeausstattung sein. Ich empfehle entweder eine Führ- und Rollleine, zwei Führleinen oder eine Roll-, Schlepp- und Führleine zu besitzen. Vor allem die Führleinen eignen sich für den Weg bis zum ableinen. Also eignet sich solch eine Hundeleine für eher kurze Spaziergänge in Stadtgebieten.

Hingegen sollte man aber auch nicht die Rollleine außer Augen lassen. Sie bietet sich für Spaziergänge mit Hundeleine an. Es muss nicht unbedingt schlecht sein mit Hundeleine zu laufen, da sich Dein Freund mit vier Pfoten so zu Dir verbunden und sicher fühlt. Manchmal ist es aber nicht nur eine Frage ob ich in anleinen soll, sondern auch eine gesetzliche Frage nach der Leinenpflicht wie zum Beispiel in den Setz- und Brutzeiten. Da hat die Rollleine den Vorteil, dass sie dem Hund Freiraum gewährt, jedoch auch Grenzen setzen kann. Des Weiteren ist die Rollleine das perfekte Zusammenspiel aus Flexibilität und Kontrolle. So kannst Du zum Beispiel innerhalb weniger Sekunden eingreifen, aber der Vierbeiner hat Trotzdem noch Freiheitstrieb.

Als letztes sollte man noch eine Schleppleine besitzen. Für den Anfang reicht eine Länge von bis zu fünf Metern aus. So kann sich der Hund noch frei fühlen und Du hast noch eine bessere Kontrolle über das Geschehen. Hierzu sollte man aber unbedingt ein Brustgeschirr umlegen, um gefährliche Verletzungen an den Halswirbeln vorzubeugen.

Welches Material sollte ich für meine Hundeleinen kaufen bzw. aus welchem Material sollten diese bestehen?

Biothane Hundeleinen kaufen

Hundeleinen kaufen aus Biothane sind eine alternative für Hundeleinen aus Leder. Sie gelten nämlich als Imitat der Lederhundeleinen. Diese Leinen gibt es in diversen Designes und Farben. Biothane Hundeleinen kaufen ist dann sinnvoll, wenn man in regnerischen oder feuchteren gebieten wohnt, da das Material Wasser und Schmutzabweisend ist.Das Material besteht aus einem Polyestergewebe mit einer Ummantelung aus thermoplastischem Polyvinylchlorid PVC oder Polyurethan TPU. Daher lohnt es sich Biothane Hundeleinen kaufen, wenn Folgende Eigenschaften erwünscht sind:

Positiv

reißfest

wasserabweisend

flexibel, egal ob bei warmen oder kaltem Wetter

nicht so viel Pflege wie beim Leder nötig

es ist leicht zu reinigen

die Oberfläche ist dem Leder ähnlich

Negativ

Steifer als das Leder

Filz Hundeleinen kaufen

Filz wurde angeblich schon während der Steinzeit genutzt. Eines der Vorteile war nämlich, dass das Material warum hielt und robust war. Sehr viele Hundebesitzer steigen auf den Trend um, Hundehalsbänder und Hundeleinen zu kaufen, welche aus Filz bestehen. Filz sind textile Flächengebilde aus Schafwolle, Chemiefasern oder auch aus Pflanzenfasern. Die Fasern sind dabei ineinander verhakt und nur schwer zu lösen. Man unterscheidet bei der Herstellung in Nass- und Trockenfilze. Die Vor- und Nachteile von Filz bei Hundehalsbändern und Hundeleinen kaufen sind diese:

Vorteile

sehr leicht und weich

wasserabweisend

manche können auch in der Waschmaschine behandelt werden

halten warm

ist in verschiedenen Farben erhältlich

Nachteile

könnten starke Hunde durchbeißen

Kletten könnten dran haften bleiben

Leder Hundeleinen kaufen

Hundeleinen kaufen aus Leder ist zwar teuer, aber dafür ist die Leine oder das Halsband etc. umso stabiler. Das Leder wird durch die Gerbung von Tierhäutern gewonnen, wobei die Nutztiere sehr unterschiedlich sein können und damit auch die Art des Leders. Daher hat auch dieses Material sowohl Vorteile, als auch Nachteile.

Vorteile

flexibel

reißfest

strapazierfähig

langlebig

edel und hochwertig

weich und angenehm zu tragen

atmungsaktiv

Nachteile

altert

trägt einen gewissen Geruch mit sich

kann sich verfärben

pflegebedürftig

Metall und Ketten Hundeleinen kaufen

Die Metall- und Kettenleinen bestehen aus ovalen oder kreisförmigen Strukturen, welche ineinander greifen. Diese sind meist verchromt. Die Vor- und Nachteile sind folgende:

Vorteile

belastbar

glänzend und glatt

wasser- und schmutzresistent

langlebig

schwer zu zerstören

Nachteile

schwer

hart und kalt

Haare können sich verhaken

kaputter Glieder könnten die Hunde verletzen

Nylon Hundeleinen kaufen

Nylon Hundeleinen sind die wohl am verbreitetsten Materialien bei Hundeleinen. Nylon Hundeleinen kaufen ist nicht nur billig, sondern auch sehr belastbar. Das Material Nylon wird aus dem thermoplastischen Kunststoff Polyamid 6.6 erzeugt. Die chemische Bezeichnung lautet Polyhexamethylenadipinsäureamid. Die Vor- und Nachteile des Materials sind folgende:

Vorteile

reißfest

knitterfest

pflegeleicht

billig

verschiedene Designes und Farben

strapazierfähig

Nachteile

unterschiedliche Qualitäten in der Verarbeitung

Farbe verbleicht mit der Zeit

temeraturempfindlich

 


Kommentare


Sven Schach 4. März 2017 um 14:21

Ich finde du hast es auch gut erklärt. wir besitzen auch einen hund und besitzen ebenso seit jahren eine lederleine und hat uns nie enttäuscht.

Antworten

Klaus Altrichter 13. Februar 2017 um 14:37

Ist alles gut erklärt. Ichhabe seit 30 Jahre Hunde, Schäfer bis Doggen. Habe immer nur eine starke Lederleine, die ich zu 80% nur über meinen Hals trage. Gehen großteils in der Natur spazieren. In der Innenstadt wird halt angeleint. Aber zum Glück war Leine bei meinen Hunden nie ein Problem. DerSchäfer zog halt, wie viele dieser Rasse. Den Doggen ist die Leine egal.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

g